logo1.jpglogo2.jpglogo3.jpglogo4.jpglogo5.jpglogo_back.jpg

Beitragsnachricht
 

Sicherheitsabfrage


Therese Hard: Herzlichen Dank!

Ich möchte mich bei der Organisation und den vielen Helfern ganz, ganz hezlich bedanken. Ihr habt einen super Job geleistet! Ich habe den Rigimarsch schon mehrmals gemeistert, es ist jedesmall wieder eine Bereicherung. Ein super gutes Gefühl.

Es gibt jedoch auch meinerseits ein Wehrmutstropfen. Das ist das lange, mühsame Anstehen am Start, welches jedes Jahr noch zunimmt. Ich habe mir viele Gedanken über eine bessere Lösung gemacht, kam aber auch zu keinem Ergebnis.

Nochmals ein riesiges Merci an Euch Organisatoren und Helfer!


Mittwoch, 20. Mai 2015
Velo-Schlusspatrouille ( Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! ): Abfall auf der Strecke

Hallo Rigimarsch-Teilnehmer. Ich melde mich mal von ganz hinten. Auch für uns, die Veloschlusspatrouille, war es ein toller Marsch. Wir können das Einsammeln der Streckenmarkierung geniessen bei so tollem Wetter.

Leider haben wir dieses Jahr auch ganz viel Abfall unterwegs angetroffen. Ich denke Wanderer sind doch Naturfreunde und sollten diese auch schützen. An leeren Flaschen und Farmerpapierli etc. trägt man nicht schwer und ihr könnt diesen Abfall an den Posten gratis entsorgen. Wir von der Schlusspatrouille sind nicht die Reinigungsequipe. Wir haben auf den Velos auch den Platz nicht um noch Kiloweise Abfall mitzunehmen. Es wäre schade, wenn wir von Anwohnern der Strecke Reklamationen bekommen weil so viel Abfall unterwegs liegen bleibt. Wäre schön, wenn wir nächstes Jahr eine saubere Strecke vorfinden würden.


Montag, 18. Mai 2015
Beat Jeggli ( Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! ): Organisation Start

Hallo 
Ich war dieses Jahr zum 1. mal dabei und habe eine Gruppe von 10 Personen zusammengestellt. Der Rigimarsch war für alle ein Riesen-Erlebnis. Wir danken Euch dafür.

Betr. Start bin ich und meine 9 Mitwanderer genau der Meinung wie im Beitrag von Willi Mohler erwähnt : Das Gedränge und die schwülstige Luft am Start war im Gegensatz zur restlichen Organisation verbesserungswürdig. 
Zudem würde ich es sehr begrüssen, wenn auf der Hompage eine Startliste der teilnehmenden Wanderer abrufbar wäre. ( Auch für Selbstkontrolle, ob die Anmeldung geklappt hat)

Ansonsten ein tadellos organisierter Anlass. Danke ! Wir kommen wieder !

Viele Grüsse aus dem Surbtal

Beat Jeggli

 


Montag, 18. Mai 2015
Peter Widmer ( Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! ): gut gemacht

Tolle Strecke bestens markiert, gute Leute, professionelle Organisation. Herzlichen Dank an die Organisatoren.

Eine Frage: könnte man die Couverts der Vorangemeldeten nicht schon ein paar Tage vor dem Start per Post verschicken oder in Bremgarten abholen lassen? Wäre toll!

NOCHMALS HERZLICHEN DANK

Peter Widmer Dättwil

 


Sonntag, 17. Mai 2015
Willi Mohler ( Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! ): Organisation beim Start

Obwohl ich mir vorgenommen hatte nach der letzjährigen 20. teilnahme nicht mehr mitzuwandern, war ich auch dieses jahr wieder mit dabei. Seit meiner ersten teilnahme 1993, damals noch mit 300-400 hundert teilnehmenden hat sich der anlass in den letzten 3-4 jahren zu einem sportlichen grossanlass gewandelt, was sicher auch auf die top organisation zurückzuführen ist. Somit nach wie vor ein riesengrosses kompliment von meiner seite nach wie vor für die organisation und all den helfern an den streckenposten für diesen für mich immer wieder wunderschönen und ereignisreichen anlass.

Einen kritikpunkt habe ich jedoch der durch die von jahr zu jahr steigende teilnehmerzahl auch im ok überlegt sein muss. Es sollte doch möglich sein, die vorab sich anmeldenden und zahlenden teilnehmer per briefpost, mit armbändel und plakette zu beliefern. Bin für diesen administrativen aufwand auch gerne bereit künftig Fr. 3-- - 5.--  mehr zu bezahlen, wenn ich so die inzwischen auf rund 1 stunde zu veranschlagende anstehzeit, in der überhitzten und schweisstreibenden halle des einkaufszentrums umgehen kann.

Sollte dies nicht möglich sein, sollte man zumindest 2 klar getrennte bereiche schaffen für die angemeldeten und die nachmeldungen die mindestens 50 meter auseinanderliegen - vielleicht die einen drainnen, die anderen draussen, damit sie sich nicht mehr in die quere kommen. Auch würde es sinn machen, wenn man nach entgegennahme der unterlagen am jeweiligen tisch vorbeigehen könnte und sich nicht vor den anderen noch wartenden anwesenden vorbeizwängen müsste, um dem ausgang zuzustreben.     

 


Samstag, 16. Mai 2015
 
Powered by Phoca Guestbook
Joomla templates by a4joomla
© 2018 www.rigimarsch.ch powered by H.U. Bürgi
Letzte Änderung: 07/2018 - Datenschutz